Chronik

Der TVT wurde am 28.08.1892 im Gasthaus zum Grünen Baum gegründet. Ein halbes Jahr später im März 1893 wurde das erste Turngerät-ein Reck- angeschafft. Als Turnhalle hat der Adlerwirt sein Brauhaus zur Verfügung gestellt wo sich die Ausstattungskosten der Verein und der Adlerwirt zur Hälfte teilten. Die Beitragszahlungen waren damals strengstens reglementiert. Am letzten Sonntag eines Monats, mittags um 1 Uhr musste bezahlt werden. Bei Verspätung war ein Mahngeld fällig. Je nach Kassenlage wurden dann im Laufe der Zeit weitere Turngeräte angeschafft.
Anlässlich eines ersten großen Vereinsfestes wurde 1904 eine in Seide gestickte Vereinsfahne geweiht. Diese kostete 400 Reichsmark. Im Jahr 1992 wurde diese für 5000.-DM restauriert.
Mit dem Ausbruch des ersten Weltkrieges erlosch das Vereinsleben für 5 Jahre.
Im Jahre 1927 entstand auf dem neuen Sportplatz ein „Turnhäuschen“. Das 35-jährigen Jubiläum im Jahr 1927 wurde wie ein Volksfest gebührend gefeiert und es konnte eine neue Fahne geweiht werden.
Das Turnhäuschen hat sich inzwischen zu einer ausgewachsenen Turnhalle gemausert, welche 1930 eingeweiht wurde. Endlich konnte man ganzjährig in eigener Halle turnen. Der Turnbetrieb konnte somit gesteigert werden. Es wurde eine Altersriege ins Leben gerufen, denn bis dahin war den über 50-ern das Vereinsturnen verwehrt. Währen des zweiten Weltkriegs musste das Vereinleben wieder ruhen. Erst am 17.Juni 1951 wurde der Verein erneut aus der Taufe gehoben.
Über Jahrzehnte gab es Streitereien und Verhandlungen über das Besitzrecht der Turnhalle, da es auf gemeindeeigenem Boden erstellt war. Doch trotz Turnhallenschulden konnte der Verein Ende 1952 im Erbbaurecht auf 70 Jahre Grund und Boden der Halle sowie zusätzlich 180 qm erwerben und eine Hallenerweiterung beschließen.
Am 6. Mai 1964 traf den TVT einer seiner schwersten Schicksalsschläge. Die teuer erstandene Turnhalle brannte bis auf die Grundmauern nieder. Die Frage ob die Halle wieder neu erstellt werden sollte wurde lange debattiert und man wanderte zunächst in die Dreschhalle aus. Das Schülerturnen fand fortan im Gymnastikraum der neu erbauten Schule statt. Das 75-jährige Jubiläum konnte noch in der Dreschhalle gefeiert werden und danach ist dann der Turnbetrieb bis 1976 eingestellt worden.
Als dann im Jahre 1975 in Tiefenbronn die neue Mehrzweckhalle gebaut wurde, waren die besten Voraussetzungen für eine Wiederaufnahme des Turnbetriebes geschaffen. Auf Initiative des damaligen Bürgermeisters Hans Kubat wurde mit dem Turnen wieder begonnen Bei der ersten Generalversammlung, am 01.04.1977 hat man den Verein wieder zu neuem Leben erweckt.

Vorstände des TVT

1892 – 1900 Karl Wild
1900 – 1901 Friedrich Raible
1901 – 1902 Hermann Holzhauer
1902 – 1908 Leonhard Koch
1908 – 1922 Franz Jost
1922 – 1934 Julius Göckler
1934 – 1936 Friedrich Gerhard
1936 – 1937 Julius Göckler
1937 – 1947 Karl Wild jun.
1947 – 1951 Julius Göckler
1951 – 1954 Theodor Pfeffinger
1954 – 1958 Friedrich Gerhard
1958 – 1967 Erwin Schifferer
1977 – 1996 Reinhard Mühlthaler
1996 – 2010 Manfred Fehr

 

Ehrenvorstände:

  • Reinhard Mühlthaler
  • Manfred Fehr

Ehrenmitglieder:

  • Charlotte Schrödinger
  • Manfred Schrödinger