Erster Wettkampf nach der coronabedingten Pause für Tiefenbronner Turnerinnen

Am Samstag und Sonntag, den 09. & 10. April, fanden in der Ludwig-Erhard-Halle in Pforzheim die Turnerjugend Bestenkämpfe in der Gauklasse statt. Vom TV Tiefenbronn waren über die Tage verteilt insgesamt 3 Mannschaften am Start, davon zwei aus der Fördergruppe. Pro Tag startete jeweils eine Mannschaft. Eine Mannschaft besteht dabei aus bis zu 5 Turnerinnen. Die drei höchsten Wertungen pro Gerät fließen dabei in das Mannschaftsergebnis ein.
Unsere ältesten Turnerinnen (AK 2007 und jünger) machten am Samstagvormittag den Anfang. Leider verletzte sich eine unserer Turnerinnen beim Einturnen leicht am Fuß. Nichtsdestotrotz turnten Sarah, Lilly, Emma und Charlotte (v.l.) einen sauberen Wettkampf und erreichten den 5. Platz.

Am Sonntagvormittag ging es dann direkt weiter mit unseren Kleinsten. Für unsere jüngste Turnerin war es der erste Wettkampf und so war die Aufregung besonders groß. Sie starteten in der AK 2011 und jünger und ließen sich von der Vielzahl der Mannschaften nicht beeindrucken. Da alle Mannschaften einen starken Wettkampf turnten, wurde es im Mittelfeld sehr knapp. Somit trennten unsere Turnerinnen Isabella, Karoline und Laura (v.l.) nur vier Punkte vom 3. Platz. Sie erreichten als einzige Mannschaft mit nur drei Wettkämpferinnen einen sehr guten 7. Platz.

An beiden Tagen wurden wir von unserem Glücksbringer Eddy der Teddy tatkräftig unterstützt.

Ein herzliches Dankeschön an unsere Kampfrichterinnen Laura Burgert und Paula Armbruster, die an beiden Wettkampftagen für den TV Tiefenbronn im Einsatz waren. Natürlich geht auch ein Dank an die zahlreichen Zuschauer für die tolle Unterstützung.


Bericht Alisha Fimmler und Laura Burgert

Dieser Beitrag wurde unter Aktuelles, Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.